Lange Nacht der Kultur 2015

Samstag, 12. September 2015

Lange Nacht der Kultur 2015 - Logo

Die Bildende Kunst hat keinen Raum in Minden, viele Künstler/innen präsentieren Ihre Werke sozusagen ambulant. Sowohl Ilka Friedsam (mit Barbara Gängler im KIZ Cafe Klee) als auch der Fischerkönig, Michael Engbert, setzen Beamer zur Projektion ihrer Arbeiten ein, wobei dero Exzellenz dabei wenigstens auf dem Thron sitzen kann – außer bei seiner vorherigen Lesung in der Ameise oder wenn es regnet (dann im Kleinen Theater). Antje und Robert Anderson hängen ihre Fotos klassisch in der Alten Zigarrenkistenfabrik, während Magret Thimm, Birgit Rehsies, Katrin Sandmann-Henkel und Annelene Schulte ihre Arbeiten gedrängt im Hansehaus präsentieren (Vernissagen jeweils 18 Uhr). Birgit Oldenburg zeigt ihre Illustrationen während einer Kinderbuchlesung in der Petrikirche, während Peter Küstermann und Jens Niemann ihren Mitternachts-Piano-Blues mit Glasorgel von einer mit Mail Art gehängten Bühne spielen (TIC). An der Marienkirche bietet die AG Weinberg-Hufschmiede ebenfalls ein Outdoor-Kunstprogramm.

Mehr Informationen unter http://kulturforum-minden.de/index.php/lange-nacht